Download An den Grenzen der Mehrheitsdemokratie: Politik und by Claus Offe, Bernd Guggenberger PDF

By Claus Offe, Bernd Guggenberger

Show description

Read or Download An den Grenzen der Mehrheitsdemokratie: Politik und Soziologie der Mehrheitsregel PDF

Best political books

A Good Killing (Anna Curtis, Book 4)

Former federal prosecutor and significantly acclaimed writer Allison Leotta’s spellbinding mystery follows prosecutor Anna Curtis as she heads domestic to Michigan to guard her sister in a case that might carry her to her knees.

How a long way might you visit store your sister?

Anna Curtis is again in her homeland simply open air of Detroit. Newly unmarried after calling off her marriage ceremony, Anna isn’t domestic to lick her wounds. She’s lower back to aid her sister, Jody, who has been wrongfully accused of homicide after their previous highschool trainer, an area hero, dies in a suspicious vehicle crash.

But perhaps Jody isn’t so blameless in spite of everything. The police are confident that Jody was once having an affair with the married trainer and killed him out of jealousy. As Anna investigates with the aid of her early life good friend Cooper Bolden, an Afghan conflict veteran with a mystery of his personal, she slowly peels again the facade of her all-American city and discovers that not anyone is telling the reality in regards to the trainer, no longer even the folks she notion she knew most sensible. whilst the city rallies opposed to them, threatening not only Jody’s liberty yet either sisters’ lives, Anna resolves to do every thing she will to save lots of her sister and protect the single relations she has left.

In her most sensible ebook but, Leotta, “the lady John Grisham” (The windfall Journal), explores the bounds of vigilante justice, the bonds of sisterhood, and the cost of the reality.

Political Dimensions of the International Debt Crisis

5 papers at the political dimensions of the debt predicament at overseas, geo-political and nationwide degrees are awarded during this quantity. Case stories of Sudan, Senegal, Ivory Coast and Mexico are incorporated. one of the book's conclusions is the commentary that the erosion of presidency powers and legitimacy is eventually the main harmful end result of the debt adventure of Latin the US and Africa throughout the Nineteen Seventies and Nineteen Eighties.

Additional info for An den Grenzen der Mehrheitsdemokratie: Politik und Soziologie der Mehrheitsregel

Sample text

Das Individuum, das aus einem inneren Fundament heraus lebt, das sein Handeln nur verantworten kann, wenn seine eigene Überzeugung es lenkt, soll nicht nur seinen Willen auf die Zwecke andrer einstellen - dies bleibt, als Sittlichkeit, immer Sache des eigenen Willens und quillt aus dem Innersten der Persönlichkeit; sondern es soll mit seinem auf sich ruhenden Sein zum Gliede einer Gesamtheit werden, die ihr Zentrum außerhalb seiner hat. Es handelt sich nicht um einzelne Harmonien oder Kollisionen dieser beiden Forderungen; sondern darum, daß wir innerlich unter zwei gegeneinander fremden Normen stehen, daß die Bewegung um das eigne Zentrum, die etwas völlig andres ist als Egoismus, ebenso etwas Definitives und der entscheidende Sinn des Lebens zu sein verlangt, wie die Bewegung um das soziale Zentrum dieses fordert.

Und selbst dort überwiegt die historische Herleitung des Prinzips. Das Prinzip selbst wird hingenommen. Nicht mangelnder Widerspruch läßt die Debatte ruhen, sondern die fehlende Alternative. Die Frage nach dem Grund des Mehrheitsprinzips scheint abgeschnitten durch die Gegenfrage: Was sonst? Zur Klärung der politischen Grundlagen unserer Zeit gehört aber auch die Vergewisserung, was es mit diesem so durchgehend angewandten Prinzip, daß die Mehrheit entscheiden solle, auf sich hat. I. Auf der Suche nach der begründenden Kraft des Mehrheitsprinzips schien die einfachste Lösung darin zu liegen, daß es die bloß physische überlegenheit sei, der sich die geringere Zahl beuge.

V. Trense bei Grimm, I. 810. Bisweilen wird die Erfüllung der Folgepflicht im voraus förmlich versprochen, ein solches Versprechen auch in den Schöffeneid aufgenommen; mein Genossenschaftsr. II. 484, Anm. 25-26. Vgl. mein Genossenschaftsr. 11. 483, Anm. 23. Vor allem im Sachsensp. 11. a. 12, mit dem aber die anderen sächsischen und im Kern auch die süddeutschen Quellen übereinstimmen. Vgl. über die hier in Betracht kommenden Gesichtspunkte mein Genossenschaftsr. 11. 483 ff. Ober die Geschichte des Majoritätsprinzipes 37 19 Sachsensp.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 39 votes