Download Anatomie und Physiologie: Lehrbuch und Atlas für Pflege- und by Professor Dr. Udo M. Spornitz (auth.) PDF

By Professor Dr. Udo M. Spornitz (auth.)

Show description

Read or Download Anatomie und Physiologie: Lehrbuch und Atlas für Pflege- und Gesundheitsberufe PDF

Best german_13 books

Betriebliches Umweltschutzengagement: Ökologische Betroffenheit als Entscheidungskriterium

Die traditionellen Instrumente des Öko-Controlling sind als Grundlage für unternehmerische Entscheidungen hinsichtlich des Umweltschutzes häufig unzureichend. Die "ökologische Betroffenheit" ist eine werte-, verhaltens- und anspruchsgruppenorientierte Größe, die auf Informationen traditioneller Bewertungsverfahren aufbaut.

Additional resources for Anatomie und Physiologie: Lehrbuch und Atlas für Pflege- und Gesundheitsberufe

Sample text

Die Anzahl der Chromosomen in einer Zelle, der Chromosomensatz, ist artspezifisch und zahlen konstant, d. , unterschiedliche Tierarten haben möglicherweise unterschiedliche Chromosomenzahlen, aber für jedes Tier derselben Art ist die Anzahl der Chromosomen in jeder Zelle konstant. So hat z. B. die Maus 40, die Obstfliege 8 Chromosomen. Beim Menschen beträgt sie 46. Einen solchen Chromosomensatz nennt man diploid. Im Unterschied dazu werden die Chromosomensätze der Geschlechtszellen (Eizellen und Samenfaden), die nur die Hälfte der Chromosomen enthalten (beim Menschen 23), haploid genannt.

Dann kommt es zur Ausprägung des dominant en Merkmals. Die aus einer Kreuzung entstehen de Generation wird als Filialgene ration oder Tochtergeneration bezeichnet, meist abgekürzt als F" F" F, etc. (1. Tochtergeneration, 2. Tochtergeneration, 3. Tochtergeneration). Dementsp rechend wird die Elterngen eration als Parentalg eneration (P) bezeichnet. Unterscheiden sich die Gameten (Keimzellen) in einem Merkmal, bezeichnet man die Kreuzung als monohyb rid . Bei 2 unterschie dlichen Merkmalen handelt es sich um eine dihybride , bei 3 um eine trihybride und bei mehr als 3 unterschiedlichen Merkmalen um eine polyhybride Kreuzung .

In Teilung befindlich) meist mehr oder weniger spiralisiert vorliegt und dann meist innen an der Kernmembran angeheftet ist. Dieses spiralisierte X-Chromosom nennt man nach seinem Entdecker BarrKörperchen (wird auch als Sexchromatin bezeichnet). In den Granulozyten (Form weißer Blutkörperchen) wird das 2. weibliche X-Chromosom an den vielgestaltigen Zellkernen trommelschlegelartig nach außen vorgestülpt, was ihm den engliehen Namen »drumstick« (Trommelschlegel) eingetragen hat. Das Vorhandensein von spiralisierten X-Chromosomen im Interphasenkern macht man sich bei der Geschlechtsbestimmung zunutze: Blutausstriche und Mundschleimhautausstriche werden heute routinemäßig zur Bestimmung des chromq_somalen Geschlechts herangezogen, z.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 8 votes